First Dog in White House

Es stimmt sogar: Das Haus ist – abgesehen von Giebelverkleidung und Dachschindeln – weiß und Margarita der erste Hund, den wir haben. Und dafür gleich ein kleiner Wirbelwind von einem Sibirischen Husky, der uns offenkundig tüchtig auf Trab halten wird. Aber wir wollten es ja nicht anders …

Die junge Lady ist quasi blaublütig mit Migrationshintergrund, denn Vater Bruce (Ziemabora’s Yippee ki-yay – wer Die Hard im Original kennt, weiß, wo der Zusammenhang liegt) ist waschechter US-Amerikaner und Mutter Cassie (Zausel’s U don’t catch me) zwar in Deutschland, genauer gesagt in der Osteifel gebürtig, aber ebenfalls überwiegend amerikanischer Abstammung. D.h. wenn Margarita (Zausel’s Joy Division) nicht integrationswillig wäre, hätte wir ein echtes Problem …

Ziemabora's Yippee Ki -Yay aka Bruce

Ziemabora’s Yippee ki-yay
(Bruce)

Zausel's U dont' catch me aka Cassie

Zausel’s U don’t catch me
(Cassie)

Zausel's Joy Division aka Margarita

Zausel’s Joy Division
(Margarita)

Aber nach einem erschöpfenden Reisesamstag und einem aufregenden Sonntag mit neuer Umgebung, neuen Freunden und wenig Schlaf, wird heute nach munterem Frühsport ausgiebig geschlafen. Eins muss ich wirklich sagen: Züchterin Sylvia Gusinde hat uns einen kerngesunden Wonneproppen übergeben, der obendrein sehr hübsch ist – dafür sind wir ihr sehr dankbar!

Hundemädchen und Katzenmann halten (noch?) Respektsabstand, aber Feindseligkeiten  sind bisher keine festzustellen. Aa jetzt Ruhe einkehrt, werden wir die kleinen Probleme lösen, vielleicht nicht alle, aber was wäre ein Husky ohne Macken?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.